Neubau in Bad Segeberg

Zeitgemäß Wohnen zu erschwinglichen Mieten

In der Geschwister-Scholl-Straße 43 entstehen bis zum Sommer 2021 drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 39 Zwei- und Dreizimmerwohnungen. Insgesamt investiert die wankendorfer ca. 8,3 Millionen Euro. Nach einem Dreivierteljahr Bauzeit ist das Bauvorhaben sichtbar vorangeschritten. Coronabedingt musste die Baugenossenschaft allerdings ihr geplantes Richtfest absagen.

Auf dem insgesamt 4.175 m² großen Grundstück in der Geschwister-Scholl-Straße 43 in Bad Segeberg entstehen drei Wohngebäude mit 39 Wohneinheiten. Die Wohnungen sind 59 m² bis 77 m² groß und eignen sich sowohl für Singles als auch für Familien.

„Die Bauarbeiten schreiten zügig voran und wir liegen exakt im Zeit- und Kostenplan. Mitte 2021 sollen die ersten Mieter ihre Wohnung beziehen können“, erläutert Dr. Ulrik Schlenz, Vorstandsmitglied der wankendorfer, den aktuellen Stand und zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung des Projekts. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie musste leider das geplante offizielle Richtfest abgesagt werden. Die Richtkrone und der Richtspruch durften aber trotzdem nicht fehlen. Als Dankeschön für die beteiligten Handwerksfirmen gab es am 20. November 2020 von der wankendorfer eine kleine Richtfesttüte mit regionalen Spezialitäten. „Uns war es ein besonderes Anliegen, auch in dieser ungewöhnlichen Zeit, den Handwerken unseren Dank für ihre geleistete Arbeit auszusprechen“, so Dr. Ulrik Schlenz.

Mehr als die Hälfte der Wohnungen werden im Rahmen des öffentlich geförderten Wohnungsbaus mit Mietpreisen von 5,95 Euro/m² (1. Förderweg) und 8,00 Euro/m² (2. Förderweg) angeboten. Die Mieten für die frei finanzierten Wohnungen liegen bei 9,50 Euro/m². „Durch die unterschiedlichen Mietniveaus sprechen wir unterschiedliche Zielgruppen an und sorgen so für eine lebendige Nachbarschaft“, erklärt Dr. Ulrik Schlenz das dahinterstehende Konzept.

Dass der beschrittene Weg der richtige ist, zeigt sich auch in der bereits hohen Nachfrage nach den Wohnungen, die den Anforderungen an Bezahlbarkeit und Barrierefreiheit entsprechen. Außerdem verfügen die Wohnungen über eine Terrasse oder einen Balkon; dazu laden Grün- und Außenanlagen zum Verweilen ein. Die von der Genossenschaft geplanten Stellplätze am Haus sorgen für ausreichend Parkraum.

Auch auf die energetische Gebäudequalität achtet die wankendorfer bei diesem Bau. Durch eine entsprechende Wärmedämmung und den Einsatz effizienter Technik erreichen die drei Gebäude den KfW-55-Energiestandard und tragen somit gleichzeitig zu einer Reduzierung der CO2-Emmission und überschaubaren Heizkosten für die zukünftigen Mieter bei.

Interessenten für diesen Wohnstandort können sich bereits jetzt an die wankendorfer wenden.

Fotos: wankendorfer

Zurück