Wankendorfer setzt weiter auf E-Mobilität

Schon Mitte 2017 hat die wankendorfer ihr erstes Elektrofahrzeug, einen Renault Zoe, zu Testzwecken angeschafft. Die positiven Erfahrungen, die in den letzten sechs Monaten gemacht wurden, haben jetzt zur Vergrößerung der E-Flotte geführt.

Gleich drei neue Elektrofahrzeuge kommen seit Anfang dieses Jahres in den Stadt- und Vermietungsbüros Bad Segeberg, Plön und Trappenkamp für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der wankendorfer zum Einsatz. Schon Ende Dezember wurden die smart electric drive bei der Süverkrüp Automobile GmbH im smart center Kiel von Björn Schulz an die wankendorfer übergeben. Gleichzeitig mit dem Kauf der Elektrofahrzeuge hat die Genossenschaft drei Ladestationen an den jeweiligen Standorten installieren lassen.

Thomas Buschmann, Leiter Stadtbüro Plön, Jule Tölke, Auszubildende, Lea-Sophie Langenohl, Mieterbetreuerin Vermietungsbüro Trappenkamp, Björn Schulz vom Autohaus Süverkrüp Automobile GmbH & Co. KG in Kiel, Marcel Vieille, Leiter Stadtbüro Kiel und Vorstandsassistent Mario Hönneknövel bei der Übergabe am 21. Dezember 2017 (von links nach rechts)

Die smart fortwo Coupés verfügen über einen 60 kW Elektromotor und haben je nach Fahrweise und Witterung eine Reichweite von 100 bis 160 Kilometern. „Für uns ist der smart electric drive das perfekte Auto für die Stadt: komplett elektrisch, lokal emissionsfrei und mit genug Reichweite für alle täglichen Wege“, so Thomas Buschmann, Leiter des Stadtbüros Plön. Mario Hönneknövel, Vorstandsassistent, ergänzt: „Und mit der sukzessiven Umstellung unserer Firmenflotte auf Elektromobilität verstärken wir auch noch unsere Anstrengungen für ein nachhaltiges Wirtschaften“.

Die neuen e-smarts der wankendorfer sind auch optisch gut zu erkennen: Auf der Haube, den Türen und der Kofferraumklappe ist das wankendorfer-Logo groß und sichtbar platziert. Na dann: Gute Fahrt!

Lea-Sophie Langenohl und Björn Schulz bei der Einweisung

Zurück