In Schleswig-Holstein zu Hause

Das Handeln der wankendorfer steht unter dem Leitsatz: „Den Menschen und dem Land verpflichtet“. Wie unser Unternehmen Verantwortung in den Städten und Gemeinden, in denen es tätig ist, wahrnimmt, was wir unternehmen, um die Wohn- und Lebensqualität für unsere Mieter und Mitglieder zu verbessern und was wir in das gesellschaftliche Gemeinwohl einbringen, davon gibt Ihnen unsere Bilderreihe einen ersten Eindruck. Denn was Sie über die Sponsoring-Maßnahmen der wankendorfer in der Zeitung lesen, ist nur ein kleiner Teil dessen, was wir unter Corporate Social Responsibility (CSR) verstehen. Der viel größere Teil unseres Engagements bleibt der Öffentlichkeit verborgen. Wirtschaftlich geht es da mal um kleine, mal um große Summen. Der Wert für das gesellschaftliche Miteinander in unseren Städten und Gemeinden ist vielfach unbezahlbar.

Soziale Kälte und eine ausschließlich auf Profitmaximierung fokussierte Unternehmenspolitik sind nicht Sache der wankendorfer. Sie ist vielmehr dem Wohl ihrer Mitglieder und dem Gemeinwohl verpflichtet und stolz darauf, in dieser Tradition zu handeln und ihren Beitrag für das Gelingen unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens zu leisten.

Fahrradhaus

Komfort für Klein und Groß

Manche nennen es „barrierefrei“, bei der wankendorfer heißt es „komfortabel“. Barrierefreien Komfort wie hier in Wahlstedt schätzen alle Generationen! Einträchtig stehen Kinderwagen und Fahrräder, Roller und Rollatoren nebeneinander. Die Grün- und Außenanlagen kommen ohne Treppen aus, auch die Wohnanlage selbst ist ohne Schwellen konzipiert. Per Knopfdruck öffnet sich die Eingangstür, Aufzüge bringen die Bewohner in die gewünschte Etage, einige Wohnungen verfügen über barrierefreie Küchen und Bäder. Komfort, der heiß begehrt ist!

Fahrradwerkstatt

Hier helfen wir uns selbst!

In Bad Segeberg ist eine Fahrradwerkstatt entstanden, ein soziales Projekt der wankendorfer, das viele gute Seiten hat! Die wankendorfer stellt Jugendlichen eine Wohnung und einen Werkstattcontainer kostenlos zur Verfügung, wo sie ihre Räder flott machen und anderen bei Pflege und Reparatur helfen können. Diese tätige Selbsthilfe macht Spaß, spart Geld, schafft Kontakte und man tut dabei gleichzeitig was für die Umwelt, denn reparieren ist nachhaltiger als „entsorgen“. Und schließlich: Radeln erzeugt keine Abgase und ist gesund!

Mittagstisch

„Guten Appetit!“ – für alle

Das Essen für den Mittagstisch in der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Trappenkamp wird mit Liebe gekocht und ist bei den Kindern im wahrsten Sinne des Wortes „heiß begehrt“. Damit auch alle von ihnen in den Genuss einer warmen Mahlzeit kommen, unterstützt die wankendorfer diesen Service und übernimmt einen Teil der Kosten des Caterings. So ist es keine Frage des Geldbeutels der Eltern, ob ihr Nachwuchs den Mittagstisch nutzen kann. Vielmehr ist jedes Kind dabei, wenn es mittags heißt: „Wir wünschen uns alle guten Appetit!“

Lütjenburger Tafel

Lebensmittel, die ankommen

Für immer mehr Menschen ist ihr „täglich Brot“ nicht mehr selbstverständlich und es braucht privates Engagement, um diese Not zu lindern. So entstand 1999 die heutige „Lütjenburger Tafel“. Sie konnte nach vorübergehenden Stationen nun bei der wankendorfer ein festes und noch dazu kostenloses Domizil beziehen. Immer donnerstags werden die Lebensmittel hier ausgegeben. Das ehrenamtliche Helfer-Team in Lütjenburg freut sich, bei der wankendorfer geeignete Räume zur Lagerung, Aufbereitung und Verteilung der Lebensmittel gefunden zu haben.

Inklusion

Auf gute Nachbarschaft!

Zwei bezahlbare Zimmer, Küche, Bad, nette Nachbarn und eine schöne Wohngegend, kurze Wege und eine gute Anbindung an den ÖPNV – Wünsche wie diese an eine neue Wohnung sind ganz normal. Und genau das wünschen sich Menschen mit seelischen oder körperlichen Beeinträchtigungen: Normalität. Die finden sie vielerorts in den Wohn­anlagen der wankendorfer wie hier in Flintbek. Schon seit rund zehn Jahren wohnen Beschäftigte des Eiderheims in Wohnanlagen der wankendorfer. Gegenseitige Wertschätzung ist die Basis für funktionierende Kooperationen wie diese.