Werte steigern, Energie sparen: Instand halten und modernisieren mit der wankendorfer

Es ist nicht zu übersehen: Viele Wohnanlagen sind in die Jahre gekommen, was sich auf ihre Attraktivität und ihren Energieverbrauch negativ auswirkt. Mit professioneller Unterstützung der wankendorfer wird die Modernisierung Ihres Wohnungseigentums zum Erfolg!

Backstein dämmt nicht mehr genug. Deshalb sollten Wohnanlagen aus den 50er und 60er Jahren schnell energetisch modernisiert werden.

Für Wohnungseigentümer stellen sich vor einer Modernisierung viele Fragen: Welche Maßnahmen sind sinnvoll, welche überflüssig? Was tun, damit die Kosten nicht davonlaufen? Und wie bekommt man die unterschiedlichen Interessen in einer Eigentümergemeinschaft unter einen Hut? Bei der Beantwortung dieser Fragen kann Sie die wankendorfer mit Rat und Tat unterstützen, zum Beispiel mit

  • der Bestandsaufnahme des Gebäudes,
  • der Erstellung eines Planungskonzeptes,
  • der Entwurfs- und Ausführungsplanung,
  • der Durchführung der Ausschreibungen,
  • der Kalkulation und Finanzmittelbeschaffung,
  • der Bauleitung,
  • Abnahme und Abrechnung.

Bei der energetischen Sanierung von Wohnanlagen steht die wankendorfer mit ihrer langjährigen Erfahrung in Schleswig-Holstein an der Spitze. In anderthalb Jahrzehnten brachte die Genossenschaft rund 4.000 Wohnungen auf den neuesten Stand. Für Sie heißt das: fundiertes Wissen, von dem Sie profitieren können, günstige Konditionen, die Sie nutzen können – bis hin zur Unterstützung bei der Beschaffung von Fördermitteln in Kooperation mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein. Manch Eigentümer kommt so fast kostenneutral zu einer attraktiven Immobilie: Die Investition macht sich sofort in sinkendem Heizenergieverbrauch bemerkbar! Nutzen Sie die vereinfachten gesetzlichen Wege zur Entscheidungsfindung und die vielfältigen Fördermöglichkeiten zur Werterhaltung Ihrer Immobilie – durch eine energetische Modernisierung mit der wankendorfer!

In wenigen Schritten zu günstigen KfW-Mitteln

  1. Die Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) beschließt eine Sanierung/Modernisierung.
  2. Die WEG beauftragt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB) mit der Finanzierungsberatung und bevollmächtigt die wankendorfer zur Koordinierung der Förderanträge.
  3. Die wankendorfer trägt alle erforderlichen Daten, Erklärungen und Vollmachten für die Antragstellung zusammen.
  4. Die IB prüft Richtigkeit und Vollständigkeit des Antrags, fragt die Schufa-Daten ab und informiert die wankendorfer über die Gewährung der Mittel.
  5. Die Eigentümer schließen individuelle Kreditverträge mit der IB ab.
  6. Die IB stellt die Mittel auf einem Konto bereit.
  7. Die wankendorfer ruft aus den gewährten Mitteln die jeweils für die Modernisierung/Sanierung benötigten Teilbeträge ab.

Das Produkt IB.WEGfinanz richtet sich an Kreditbedarfe zwischen 2.500 und 25.000 € pro Eigentümer.

Vorteile der energetischen Modernisierung für die Wohnungseigentümer

  • Werterhaltung der Immobilie
  • Energieeinsparung/Einsparungen beim Hausgeld
  • Nutzen von Fördermitteln
  • CO2-Reduzierung
  • „Gute Noten“ im Energieausweis
  • Verbesserte Vermietbarkeit
  • Verbesserte Verkäuflichkeit

Unser Prospekt zum Thema Modernisierung bietet Ihnen einen kompakten Überblick über die Leistungen der wankendorfer auf diesem Gebiet. Sie können ihn im Download-Bereich als PDF-Datei herunterladen.

 

Weitere Informationen
bei der wankendorfer:
Klaus Friederichsen,
Tel. 0431 2005-257, E-Mail: k.friederichsen@wankendorfer.de

bei der Investitionsbank SH:
Manfred Morwinski,
Tel. 0431 9905-3400, E-Mail: manfred.morwinski@ib-sh.de